Home News Wolf wurde eingesperrt

Wolf wurde eingesperrt

Das ist der Wolf, der von einem Bauern geschossen wurde. Foto: Polizei © Polizei

Nachdem Fachleute vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie der Veterinärmedzinischen Universität Wien den Grauhund genau untersucht hatten, weisen Zahnfrakturen am Gebiss möglicherweise auf eine Käfighaltung hin. Durch natürliches Verhalten seien diese Spuren nicht zu erklären. Denkbar wäre, dass der Wolf mit einer Falle gefangen und später eingesperrt wurde. Daher könnten auch die Verletzungen an der Pfote stammen.
Ein solches Szenario würde auch zu der Tatsache passen, dass sich der Wolf nach Angaben des Landwirtes unmittelbar vor dem Abschuss in einer Scheune versteckt hatte, was laut Experten weltweit einzigartig sei. Aufklärung fordert nun der Jagdreferent des Landes Kärnten, Christian Ragger, der jedoch festhält, dass der Wolf aufgrund der jetzt feststehenden Ergebnisse früher oder später zu einem Problemfall geworden wäre – immerhin hätte der Wolf offenbar keine Angst vor Menschen gehabt.
MS