Home News Wieder Wolf überfahren

Wieder Wolf überfahren

Einmal mehr fiel ein Wolf dem Straßenverkehr zum Opfer. Foto: Wildbiologisches Büro LUPUS/C. Blum © Wildbiologisches Büro LUPUS/C. Blum

Am vergangenen Montag, den 16. April 2012, ist einmal mehr ein junger Wolf dem Straßenverkehr zum Opfer gefallen. Der Unfall ereignete sich auf der S234 zwischen Partwitz und Hoyerswerda im Landkreis Bautzen. Nach dem Zusammenprall verständigte der Fahrer die Polizei.
Mitarbeiter des Kontaktbüros Wolfsregion Lausitz gehen davon aus, dass der knapp ein Jahr alte Wolfsrüde dem sogenannten Seenland-Rudel angehört. Das Kerngebiet dieses Rudels liegt bei Elsterheide – es wurde bereits im Jahr 2009 nachgewiesen. Im vergangenen Jahr wurden im Lausitzer Seenland mindestens fünf Welpen bestätigt. Bis vor einiger Zeit konnten die Streifzüge des Rudels noch anhand eines GPS-Signals nachverfolgt werden. Doch das Halsband, das eine Jungwölfin trug, sendet mittlerweile kein Signal mehr aus.
BS