Home News Wolf streift durch Odenwald

Wolf streift durch Odenwald

Inzwischen wurde bestätigt, dass es sich bei diesem Tier um einen Wolf handelt.


Das Hessische Umweltministerium bestätigt in einer Pressemitteilung Gerüchte, nach denen ein Wolf mehrfach im Odenwald gesichtet worden war. Ein Naturfotograf hatte das Tier bereits am 3. September ablichten können. Die Bilder wurden zunächst der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes für den Wolf (DBBW) in Sachsen zur Prüfung vorgelegt. Diese gab nun bekannt, dass es sich eindeutig um Isegrim handelt. Es ist das erste Exemplar seit 150 Jahren im südlichen Hessen. Das Umweltministerium ruft Tierhalter dazu auf, regelmäßig ihre Zaunanlagen zu überprüfen. Es stünden 50.000 Euro pro Jahr zur Verfügung, um die Kosten der Instandhaltung zu decken, so eine Pressesprecherin gegenüber der Redaktion. Die Tierhalter könnten diese Unterstützung gerne in Anspruch nehmen.

Sichtungen von Wölfen sollen gemeldet werden

Ministerium und NABU bitten darum, Sichtungen von wolfsähnlichen Tieren zu melden. Der NABU Südhessen rät in einer eigenen Pressemitteilung, im Falle einer Begegnung mit dem Grauhund zu Ruhe und Besonnenheit. Man solle Abstand halten und nicht auf das Tier zugehen. PM


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail