Home News Wolf, Schakal oder Fuchs?

Wolf, Schakal oder Fuchs?

Kurz nach Weihnachten tappte dieses Tier in die Fotofalle. Foto: Amt für Jagd und Fischerei Graubünden © Amt für Jagd und Fischerei Graubünden

Zum ersten Mal konnte am 27. Dezember 2015 ein Goldschakal in der Region bestätigt werden. Das Tier wurde im Bündner Oberland abgelichtet. Damit ist es in der Schweiz der zweite Fotonachweis, denn im Winter 2011/2012 erfassten mehrere Fotofallen in den Nordwest-Alpen einen Goldschakal.
Bedauerlich ist, dass ein Jäger im Glauben einen Fuchs zu erlegen, am vergangenen Wochenende einen jungen, männlichen Artvertreter erlegte. Ob es sich dabei um das gleiche Tier handelt, ist unklar. Umgehend nachdem der Waidmann den Fehler bemerkt hatte, zeigte er sich selbst bei der Wildhut an, heißt in einer Mitteilung vom Amt für Jagd und Fischerei Graubünden. Nachdem sich Goldschakale seit rund neun Jahren in Österreich, Nordost-Italien und Südtirol finden lassen, gelte diese Art in der Schweiz als „einheimisch und geschützt“. Im Hinblick auf Schäden habe man die Jagdverordnung vorsorglich angepasst. Demnach sei der Goldschakal mit Luchs, Wolf und Bär gleichgestellt.
PM


Wolf im Bayerischen Wald

Aufnahme vom 12. Januar: Der Wolf aus dem Bayerischen Wald. Foto: NPVBW © NPVBW

Aufnahme vom 12. Januar: Der Wolf aus dem Bayerischen Wald. Foto: NPVBW

Wie das Landesamt für Umwelt (LfU) gestern mitteilte, wurde am 12. Januar mit einer Wildkamera ein Foto von einem Wolf gemacht. Das Bild entstand am frühen Abend und wurde jetzt bei einer routinemäßigen Kontrolle entdeckt. Ob es sich um dasselbe Tier handelt, das im Mai 2015 im Nationalpark (Landkreis Regen) bzw. im September 2015 im nördlichen Landkreis Cham fotografiert wurde, ist über einen Vergleich der Fotos nicht festzustellen. Die Behörden, Interessenverbände und Nutztierhalter vor Ort wurden informiert, so das LfU abschließend.
PM