Home News Wolf: Mehrere tödliche Wildunfälle

Wolf: Mehrere tödliche Wildunfälle

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Dienstag, 10.03.2020 - 15:00
wolf-wildunfall © Polizeiinspektion Heidekreis
Der Wolf wurde auf der B209 von einem Pkw erfasst.

In den vergangenen Tagen verunglückten mehrere Wölfe tödlich im Straßenverkehr. Wie die Polizeiinspektion Heidekreis berichtet, sei ein Wolf auf der B209 zwischen Walsrode und Rethem (Niedersachsen) gestern Abend von einem Auto erfasst und getötet worden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro. Auch in Lüneburg wurde ein Wolf überfahren. Wie die Polizeiinspektion Lüneburg in einer Pressemitteilung angibt, sei die Polizei am Montag in den frühen Morgenstunden über ein angeblich verendetes Reh auf der Lüneburger Ostumgehung informiert worden. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie jedoch einen verendeten Wolf vor.

Auch in Sachsen geriet Isegrim unter die Räder. In Klein Partwitz (Landkreis Bautzen) stieß am 6. März ein Renault Megane mit einem Wolf zusammen. Das Tier verstarb noch am Unfallort. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Ende Februar wurde in Sachsen bereits ein Wolf im Straßenverkehr getötet. Damals war ein Tier am frühen Morgen auf der Autobahn von einem PKW erfasst und tödlich verletzt worden.