+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.885 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 16.5.2022) +++
Home News Wolf: Landtag stimmt für Aufnahme ins Jagdrecht

Wolf: Landtag stimmt für Aufnahme ins Jagdrecht

Kathrin Führes © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Donnerstag, 28.04.2022 - 07:14
Woelfe-im-Wald © AB Photography - stock.adobe.com
Der Landtag stimmte nun für die Aufnahme des Wolfes ins Jagdrecht.

In Niedersachsen hat der Landtag dem Antrag der Landesregierung zugestimmt, den Wolf ins Jagdrecht aufzunehmen. Wie die „NOZ“ berichtet, habe der Agrarausschuss das Landtags am Mittwoch dafürgestimmt. Vorausgegangen waren jahrelange Diskussionen zu dem Thema. Der landwirtschaftliche Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Hermann Grupe, lobte diese Entscheidung mit den Worten: „Für Halter von Weidetieren ist dies ein ganz wichtiger und historischer Tag.“

Die Situation sei für viele Weidetierhalter in Niedersachsen durch die immer weiter steigenden Nutztierrissen „existenzbedrohend und psychisch sehr belastend“, so Grupe. Die FDP-Fraktion hatte die Aufnahme des Wolfes in das Jagdrecht bereits im Jahr 2015 gefordert. Nun muss nun noch durch die begleitenden Ausschüsse und dann ins Plenum.