+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.916 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.5.2022) +++
Home News Wolf: Fünf neue Rudel nachgewiesen

Wolf: Fünf neue Rudel nachgewiesen

Kathrin Führes © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Freitag, 22.04.2022 - 10:10
Wolf-mit-Welpen © geoffkuchera - stock.adobe.com
In Mecklenburg-Vorpommern wurde fünf neue Wolfsrudel nachgewiesen.

In Mecklenburg-Vorpommern wurden im Monitoringjahr 2021/22 fünf neue Wolfsrudel bestätigt. Dies gab nun das Ministerium für Klimaschutz bekannt. Die Territorien der Rudel befinden sich in den Bereichen Vellahn, Parchim, Stadtwald Barth, Greifswald und Feldberger Hütte. Möglicherweise gebe es noch weitere neue Rudel in der Leppiner Heide bei Mirow, in der Schwinzer Heide und im Raum Franzburg, doch die Nachweise dafür seien noch nicht ausreichend gesichert. Mit intensiviertem Foto- und genetischem Monitoring wohl man nun belastbare Belege erbringen, so das Ministerium.

Großer Gewinn für Artenschutz

Insgesamt gebe es derzeit (Stand März 2022) 16 bestätigte Wolfsrudel in Mecklenburg-Vorpommern, zwei Wolfspaare sowie drei residente Einzelwölfe.

Zwei vermutete neue Vorkommen konnten noch nicht abschließend bewertet werden. „Zum einen freut es mich, dass sich die Wolfspopulationen im Land stabil entwickeln und sich dieses beeindruckende Tier weiter in unseren Naturlandschaften etabliert. Für den Artenschutz ist das ein großer Gewinn. Gleichwohl bereitet der Wolf Tierhalterinnen und Haltern natürlich Sorgen und dafür habe ich vollstes Verständnis“, so Umweltminister Till Backhaus.


Kommentieren Sie