+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 193 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 1.12.2020) +++
Home News Wolf in Deutschland: 130 Rudel nachgewiesen

Wolf in Deutschland: 130 Rudel nachgewiesen

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Montag, 19.10.2020 - 15:50
Wolfsrudel-Wald © AB Photography - stock.adobe.com
Mittlerweile soll es rund 130 Rudel in Deutschland geben.

Die Zahl der Wölfe in Deutschland nimmt weiterhin zu. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)" berichtet, wurden im Untersuchungszeitraum vom 1. Mai 2019 bis zum 30. April 2020 fast 130 Rudel gezählt. Hinzu würden noch 34 Wolfspaare sowie zehn territoriale Einzeltiere kommen. Zuletzt waren in Sachsen vier neue Wolfsrudel von der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf bestätigt worden. Im Monitioringjahr 2018/ 2019 waren noch 105 Wolfsrudel, 25 Paare und 13 territoriale Einzeltiere nachgewiesen worden. Der Wolfsbestand wuchs somit in einem Jahr um rund 20 Prozent. Das für die Veröffentlichung des Monitorings zuständige Bundesamt für Naturschutz wollte die Zahlen bislang weder bestätigen noch dementieren, so die „NOZ“ weiter.

Erst seit 1996 ist der Wolf wieder in Deutschland heimisch. Damals wurde ein wildlebender Wolf in der Lausitz nachgewiesen. Im jahr 2000 gab es dann das erste reproduzierende Wolfsrudel in der Lausitz. Rund 20 Jahre später scheint der Wolf in fast allen Bundesländern angekommen zu sein. Doch durch steigende Nutztierschäden nimmt auch die Kritik an Isegrim immer weiter zu.


Kommentieren Sie