Home News Wolf in Baden-Württemberg

Wolf in Baden-Württemberg

Der Wolf vom Bodensee ist der vierte Nachweis seit 2015 in Baden-Württemberg. © Privat

Der Wolf vom Bodensee ist der vierte Nachweis seit 2015 in Baden-Württemberg.


Vergangene Woche wurde bei Überlingen am Bodensee ein Wolf beobachtet. Das ergab die Auswertung eines Fotos durch die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg. Eine Privatperson hatte das Bild am Mittwoch gegen 17:30 Uhr aufgenommen. Der aktuelle Aufenthaltsort des Jungtiers ist nicht bekannt.

Bei den zur Zeit steigenden Populationen sei es allerdings nur eine Frage der Zeit gewesen, bis eines der Raubtiere wieder nach Baden-Württemberg finde, so Umweltminister Franz Untersteller. „Die Landesregierung hat sich daher auf die Ankunft des Wolfes gut vorbereitet.“

Finazielle Vorsorge für Schäden

So wurde in einer Arbeitsgruppe mit Naturschutz-, Jagd- und Landnutzerverbänden ein „Handlungsleitfaden Wolf“ erarbeitet. Außerdem finanziert das Land mit 200.000 Euro ein Projekt für Herdenschutzmaßnahmen. Damit sollen Übergriffe in der Freilandtierhaltung verhindert werden. Auch für den Fall, dass Isegrim doch Nutztiere angreift, ist gesorgt. Denn dann will sich das Land maßgeblich am sogenannten „Wolfsausgleichsfonds“ beteiligen. Dieser wurde von Jagd- und Naturschutzverbänden eingerichtet, um Nutztierhalter im Fall der Fälle finanziell zu entschädigen. PM


Rasso Walch Der studierte Förster stammt aus einer traditionellen Jägerfamilie und hat seine Jägerprüfung bereits im Alter von 14 Jahren abgelegt.
Thumbnail