Winter verhindert Impfung

Die in den kommenden Tagen in Rheinland-Pfalz geplante Impfaktion gegen die Schweinepest wird in der Südwestpfalz erst einmal verschoben.
Wegen der hohen Schneedecke und des gefrorenen Bodens sei es derzeit nicht möglich, die Impfköder für die Wildschweine in die Erde einzugraben, teilte die Kreisverwaltung Südwestpfalz mit (Foto "hohe Schneelage": JMB). Außerdem sei es für die Jäger und Förster derzeit zu gefährlich im Wald.
Im vergangenen Jahr waren 16 Fälle von Schweinepest bei Wildschweinen im Westerwald und 8 Fälle in der Pfalz registriert worden. PM