Home News Wilschweine umzingeln festsitzenden Pkw

Wilschweine umzingeln festsitzenden Pkw

"Dickschwartig" zeigte sich eine Rotte Sauen, denen ein Autofahrer zu nahe gekommen war. Foto: Jürgen Schiersmann © Jürgen Schiersmann

Laut Polizeibericht lief das Geschehen in etwa wie folgt ab: Gegen 1.45 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Wagen zwischen Mellrichstadt und Sondheim unterwegs, als er auf eine Rotte Wildschweine mit Frischlingen aufmerksam wurde. Von den Tieren offenbar fasziniert, holte er einen 16-jährigen Freund, um die Schwarzkittelgroßfamilie wohl etwas genauer zu studieren.

 Die Rotte hatte sich zwischenzeitlich allerdings rund 150 Meter von der asphaltierten Straße entfernt. Der Versuch, sich über einen Feldweg an die im Gebräch stehenden Sauen "heranzupirschen" endete damit, dass der Pkw steckenblieb.
Jetzt wendete sich das Blatt und die beiden "Tierfreunde" wurden zu Objekten der Neugierde. Etwa 30 Wildschweine versammelten sich rund um das Auto. Nachdem sie sich auch durch Hupen nicht vertreiben ließen, riefen die jungen Männer per Handy die Polizei zur Hilfe. Die Beamten waren rasch zur Stelle und konnten die beiden "Tierbeobachter" schließlich unversehrt in den Streifenwagen umsteigen lassen.
PM/RJE

Link: Einsatzbericht des Polizei-Pressesprechers