+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.205 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.9.2021) +++
Home News Wildunfall: Reh mit Warnweste abgedeckt

Wildunfall: Reh mit Warnweste abgedeckt

Sascha Bahlinger © Kathrin Nüsse
Sascha Bahlinger
am
Dienstag, 14.09.2021 - 10:14
Reh-mit-Warnweste © Polizei Südhessen
Das Reh wurde mit einer Warnweste abgedeckt.

Eine ungewöhnliche Art der Unfallabsicherung hat die Polizei in Hessen angetroffen. Am Sonntagabend wurden die Beamten informiert, dass ein totes Reh auf einer Straße bei Fischbachtal-Niedernhausen nahe Darmstadt liegen würde. Wie die Ordnungshüter in einer Pressemitteilung bekannt gaben, wurde daraufhin ein Streifenwagen an die Stelle des Wildunfalls entsandt.

Vor Ort angekommen fanden die Polizisten das Reh mitten auf der Fahrbahn liegend vor. Das Tier war jedoch mit einer Warnweste abgedeckt. Vom Unfallverursacher war bis auf einige Fahrzeugteile nichts zu sehen. Wer die Warnweste über den Kadaver gelegt hat, ist bislang nicht geklärt.


Kommentieren Sie