Home News Wildunfall: Reh durch Autodach gekracht

Wildunfall: Reh durch Autodach gekracht

Das Reh wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und krachte auf den entgegenkommenden Pkw. © Polizeiinspektion Anklam

Das Reh wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und krachte auf den entgegenkommenden Pkw.


Zu einem schweren Wildunfall im Landkreis Vorpommern Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) kam es am Morgen des 12. April. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung erklärte, wurde ein Reh von einem Pkw erfasst und auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort krachte es auf ein entgegenkommendes Auto. Das Tier brach durch die Frontscheibe und das Dach ins Innere des Wagens. Der „Nordkurier“ berichtet, das Stück sei auf der unbesetzten Rückbank des Wagens gelandet.

Schnittverletzugen an Gesicht und Händen

Die Fahrerin erlitt laut Angaben der Polizei Schnittverletzungen im Gesicht und an den Händen. Sie wurde deshalb in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 €. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit. PM/ SBA


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail