+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 193 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 1.12.2020) +++
Home News Wildunfall: Polizist bei Unfallaufnahme überfahren

Wildunfall: Polizist bei Unfallaufnahme überfahren

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Montag, 09.11.2020 - 12:25
Polizei-Blaulicht © OFC Pictures - stock.adobe.com
Die Polizei hatte die Unfallstelle mit Blaulicht abgesichert.

In Dörfla (Bezirk Deutschlandsberg/ Österreich) kam es am Samstagabend zu einem tödlichen Unfall. Wie die Polizei Steiermark berichtet, wurde eine Polizeistreife gegen 19.00 Uhr zur Aufnahme eines Wildunfall an einer Bundesstraße beordert. Die Polizisten stellten ihr Fahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht am Straßenrand ab. Der Unfallfahrer war ebenfalls noch vor Ort und hatte seinen PKW mit einer Warnblinkanlage gesichert. Auch ein Jäger war bereits an der Unfallstelle angekommen und hatte das verunfallte Reh im gegenüberliegendem Graben entdeckt. Einer der Polizisten begab sich zu dem Jäger.

Jäger wurde verletzt und Polizist getötet

Eine herannahende Autofahrerin übersah die beiden Männer am Fahrbahnrand und erfasste sie mit ihrem Fahrzeug. Der Jäger und der Polizist wurden in den Straßengraben geschleudert. Der Polizeibeamte wurde dabei tödlich verletzt. Der Waidmann musste verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Autofahrerin gab an, dass sie sich bei Annäherung an die Unfallstelle auf das Blaulicht und Warnblinkanlage konzentriert hatte. Dabei hätte sie die beiden am Fahrbahnrand stehenden Personen nicht wahrgenommen.


Kommentieren Sie