+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.184 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 22.9.2021) +++
Home News Wildunfall: Jäger kommt alkoholisert zur Unfallstelle

Wildunfall: Jäger kommt alkoholisert zur Unfallstelle

Alkoholtest-Autofahrer © piotr290 - stock.adobe.com
Der Atemalkoholtest zeigte 1,6 Promille.

Am Dienstagabend kam es auf einer Landstraße zwischen Tauenburg und Wetzdorf (Thüringen) zu einem Wildunfall. Das querende Reh wurde von einem Auto erfasst und verendete. Zur Bergung des Kadavers alarmierten die Polizeibeamten den zuständigen Jagdpächter. Wie die Polizei berichtet, kam der Jäger kurze Zeit später mit dem Auto zur Unfallstelle. Die Beamten stellten bei diesem einen Alkoholgeruch fest.

Atemalkoholtest zeigt 1,6 Promille

Der Verdacht bestätigte sich mit einem durchgeführten Atemalkoholtest. Der Jäger war mit „ausreichend Restalkohol zur Unfallstelle gekommen und pustete 1,6 Promille“, so die Polizei in einer Pressemitteilung. Er musste die Beamten ins Klinikum zur Blutentnahme begleiten. Eine Waffe hatte der Jäger nicht dabei. Gegen ihn wurde eine entsprechende Anzeige gefertigt. Zudem werde eine Meldung an die Untere Jagdbehörde erfolgen, erläutert die Polizei gegenüber der Redaktion.


Kommentieren Sie