Home News Wildschweinrotte zerlegt Straßenfest

Wildschweinrotte zerlegt Straßenfest

Die Rotte war durch die Mosel geschwommen, um zum Straßenfest zu kommen (Symbolbild).


Das Straßenfest in Brauneberg (Lkr. Bernkastel-Wittlich / Rheinland-Pfalz) hatte am vergangenen Samstag (23. September) ungewöhnlichen Besuch. Eine Rotte Wildschweine war nach Angaben von „SWR aktuell“ über die Mosel geschwommen. Anschließend hatten sich die Tiere auf die Nussbaumallee zum Fest begeben. Dort waren sie, durch die vielen Besucher verunsichert, zwischen den Beinen der Menschen geflüchtet, so ein Sprecher der Polizei in Bernkastel-Kues. Dabei hätte ein Keiler mehrere Bierbänke umgerannt. Zusätzlich wurde ein Motorrad beschädigt.

Frischlinge fliehen in Keller

Die drei Frischlinge flohen in einen offenen Keller. Dort mussten sie von einem Jäger und mehreren Beamten herausgetrieben wurde. Die Rotte trollte anschließend wieder in Richtung Mosel. Verletzt wurde glücklicherweise weder Mensch noch Tier.


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail