Home News Wildschweine erschrecken Flüchtling

Wildschweine erschrecken Flüchtling

Wildschweine haben einen entflohenen Abschiebehäftling dazu gebracht, seine Flucht abzubrechen. Der 22 Jahre alte Iraker war getürmt, als ein Polizeitransport einen Zwischenstopp an der Autobahn A3 einlegte. Er wollte seiner Abschiebung entgehen.
Nach einigen Stunden stellte der Flüchtling sich einer Zivilstreife am Rastplatz Spessart-Nord. Einem Sprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken zufolge sagte der Mann danach aus, er habe sich im dichten Unterholz versteckt gehalten. Dabei habe er immer wieder Kontakt zu Wildschweinen gehabt und sich so vor den Tieren gefürchtet, dass er sich entschloss, sein Versteck aufzugeben. RJE