Home News Wildschweine auf Einkaufstour

Wildschweine auf Einkaufstour

Zwei Wildschweine aus der Rotte waren in den Supermarkt eingedrungen und hatten dort Schäden hinterlassen (Symbolbild).


Wie die Polizei in einer Pressemitteilung erklärt, drangen am Dienstag, 2. Januar in Östringen (Landkreis Karlsruhe, Baden-Württemberg) Wildschweine in einen Supermarkt ein. Gegen 10.15 Uhr sei eine Rotte von etwa zehn bis zwölf Tieren auf dem Parkplatz aufgetaucht. Zwei der Schwarzkittel hätten versuchten, in den Laden zu gelangen, und dabei die Glastüre zerstört. Anschließend seien sie durch die Gänge gezogen und hätten Waren beschädigt. In der Geflügelabteilung wurden Enten aus den Packungen gerissen, so eine Sprecherin des Supermarkts gegenüber der Redaktion.

Schaden von mehreren tausend Euro

Als die Wildschweine hinter der Fleischtheke nicht weiter gekommen seien, hätten sie nach etwa 10-15 Minuten das Geschäft wieder verlassen. Anschließend verschwanden sie mit dem Rest der Rotte. Sie hinterließen einen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Auf Nachfrage erklärte die Polizei, glücklicherweise sei niemand verletzt worden, obwohl der Markt zu dem Zeitpunkt geöffnet hatte. PM


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail