Home News Wildschwein auf Visite in Klinik

Wildschwein auf Visite in Klinik

Das Wildschwein lies sich nur schwer wieder aus der Klinik vertreiben.


Wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt gab, war am 13. März ein Wildschwein in die Ostalb-Klinik in Aalen (Baden-Württemberg) eingedrungen. Das Tier sei gegen 17 Uhr einfach durch die automatische Schiebtür hereinspaziert, so eine Sprecherin des Krankenhauses gegenüber der Redaktion. Die herbeigerufene Polizei und Passanten hatten den Schwarzkittel wieder hinausgetrieben.

Schwarzkittel präventiv erlegt

Da das Stück jedoch keinerlei Anstalten gemacht habe, sich wieder in den angrenzenden Wald zurückzuziehen, wurde der zuständige Jagdpächter verständigt, so die Polizei. Nach Absprache mit diesem erschossen die Polizisten das Tier am Waldrand, um weitere Gefahr für die Passanten und den Straßenverkehr zu verhindern. Es entstanden glücklicherweise weder Personen- noch Sachschäden. PM


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail