Home News "Wildschwein-Knigge" erstellt

"Wildschwein-Knigge" erstellt

Auch in städtische Grünanlagen fühlen sich Wildschweine wohl. Foto: Wildnispark Zürich © Wildnispark Zürich

Ziel ist, die Bürger über den Umgang mit den anpassugsfähigen Tieren zu informieren, um so schon im Vorfeld Konfliktsituationen zu vermeiden. Der städtische Wildhüter Erwin Nüesch und Hannes Geisser, Wildschweinexperte sowie Leiter des Naturmuseums Thurgau, schilderten Biologie und Verhalten von Wildschweinen und gaben Tipps zum richtigen Umgang mit dieser anpassungsfähigen Wildtierart.
Die Regeln lauten:
  • Auf den Wegen bleiben: Vermeiden Sie Störungen und streifen Sie nicht durch Dickicht oder Unterholz.
  • Hunde an der Leine führen: Lassen Sie Hunde nicht frei laufen, um unvorhergesehene Konfrontation zu vermeiden.
  • Wildtiere nicht füttern: Wildschweine gewöhnen sich an Futterquellen und dringen immer weiter in die Siedlungen vor.
  • Abstand halten: Bei einer überraschenden Begegnung mit Wildschweinen langsam auf Distanz gehen, Tiere keinesfalls berühren.
Nicht nur in Deutschlands Hauptstadt Berlin also, wo die Tiere schon als regelrechte Plage gelten, sondern europaweit "erobern" die intelligenten Sauen besiedelte Gebiete als neuen Lebensraum.
JD/RJE