Home News Wildkatze ist Tier des Jahres 2018

Wildkatze ist Tier des Jahres 2018

© Reiner Bernhardt

Wie die Deutsche Wildtier Stiftung in einer Pressemitteilung bekannt gab, wurde die Europäische Wildkatze (Felis silvestris) zum „Tier des Jahres 2018“ ernannt. Die Tiere sind – im Gegensatz zu ihren domestizierten Verwandten – selten. „Die streng geschützte Art ist auf Schutzmaßnahmen und den Erhalt naturnaher Wälder sowie hecken- und gehölzreiche Kulturlandschaften angewiesen“, sagt Biologe und Wildkatzenexperte der Stiftung, Malte Götz.

Viele Wildkatzen im Straßenverkehr getötet

Er betont, wie wichtig das Engagement ist: „Denn noch immer bleibt vieles über die ökologischen Ansprüche der Wildkatze im Verborgenen. Ihr Lebensraum ist der Wald und sie sind überwiegend in der Dämmerung und der Nacht aktiv.“ Wie weit menschliche Aktivitäten in Wäldern das Verhalten und die Lebensbedingungen der Wildkatzen beeinflussen, ist bisher nicht erforscht. Viele Wildkatzen werden leider durch Unfälle auf den Straßen getötet. „Gerade junge, unerfahrene Tiere werden auf der Suche nach einem eigenen Streifgebiet häufig überfahren“, sagt Götz. Die Deutsche Wildtier Stiftung hofft, dass die Wahl zum „Tier des Jahres 2018“ der Wildkatze mehr Beachtung verschafft. Die Wahl der Wildkatze zum „Tier des Jahres 2018“ erfolgte durch Förderer der Deutschen Wildtier Stiftung. PM


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail