Home News Wildkatze an Metallsteg festgefroren

Wildkatze an Metallsteg festgefroren

Die festgefrorene Wildkatze wurde von Polizei und Tierheim gerettet.


Die Polizei im Landkreis Main Spessart (Bayern) wurde am 1. März von einer Spaziergängerin zu Hilfe gerufen. Die Frau war mit ihren Hunden unterwegs gewesen, als ihr eine Katze aufgefallen war, die an einem Metallsteg fest hing. Die Beamten suchten laut einer Pressemitteilung das Tier und stellten fest, dass die Wildkatze verletzt war. Sie hatte sich beim Versuch sich selbst zu befreien Fellbüschel ausgerissen. Mitarbeiter des Tierheims Lohr kamen mit Kescher und warmem Wasser zu Hilfe.

Fachleute bestätigen, dass es sich um eine Wildkatze handelt

Das Wildtier wurde eingefangen und zu einem Tierarzt gebracht. Die Verletzungen hätten sich als weniger schwer als gedacht herausgestellt, so die Polizei weiter. Auf Nachfrage der Redaktion erklärte eine Sprecherin des Tierheims, die Katze befinde sich noch bei ihnen. Die Genesung des Tiers verlaufe gut. In Absprache mit einer Wildtierauffangstation solle nun geklärt werden, wie mit der Patientin weiter verfahren wird. Mehrere Fachleute hätten bestätigt, dass es sich um eine Wildkatze handle, so ein Sprecher der Polizei. PM


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien als Volontär tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail