+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.916 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.5.2022) +++
Home News Wildkameras in Hessen: Verbote und Ausnahmen

Wildkameras in Hessen: Verbote und Ausnahmen

Thomas Bock © Thomas Bock
Thomas Bock
am
Donnerstag, 05.05.2022 - 16:29
CS-ringt-mit-der-Technik-TB © Thomas Bock
Wildkameras liefern wertvolle Hinweise auf die Lebensweise und das Verhalten der Tiere im Revier.

Das hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat in Abstimmung mit dem hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit ein neues Merkblatt zum Betrieb von Tierbeoachtungskameras herausgebracht.

Das neue Merkblatt liefert Hinweise auf den Betrieb von Fotofallen, Wildkameras und Drohnen und die dabei zu berücksichtigende Wahrung von Interessen Dritter. Generell ist das rein private Betreiben von Tierbeobachtungskameras in Hessen nicht erlaubt. Informationen über mögliche Ausnahmen und die geltenden Grundsätze der Verordnung lesen Sie im Merkblatt, was hier zum Download angehängt ist. TCB


Kommentieren Sie