Home News Wildkamera weg, Canabisplantage da

Wildkamera weg, Canabisplantage da

Die Canabispflanzen waren frisch eingepflanzt worden.


Wie die Polizei Hamm (Nordrhein-Westfalen) in einer Pressemitteilung bekannt gab, führte ein Jäger die Beamten zu einer Canabis Plantage in einem Waldstück. Demnach stellten die Ordnungshüter am 12. Juni insgesamt 38 Pflanzen sicher. Der Waidmann hatte eigentlich eine Wildkamera kontrollieren wollen, die er vor Ort an einem Baum angebracht hatte.

Wildkamera ist verschwunden

Allerdings war die Fotofalle nicht mehr auffindbar. Dem Jäger fielen jedoch einige frisch eingepflanzte, etwa 30 Zentimeter hohe Canabis-Pflanzen auf. Um die Pflanzen herum war laut einem Sprecher der Polizei noch frische Erde zu sehen. Die Wildkamera muss zwischen dem 30. Mai und dem 12. Juni entwendet worden sein. Die Polizei bittet um Hinweise auf den Wildkamera-Dieb und/ oder Drogen-Gärtner. PM


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail