Home News Wilderei: Täter entfernt merkwürdige Trophäe

Wilderei: Täter entfernt merkwürdige Trophäe

Das von dem Wilderer erlegte Wildschwein wurde verendet im Revier aufgefunden (Symbolbild). © Reiner Bernhardt

Das von dem Wilderer erlegte Wildschwein wurde verendet im Revier aufgefunden (Symbolbild).


Bei Oberreichenbach (Baden-Württemberg) treibt ein Wilderer sein Unwesen, das berichtet das Polizeipräsidium Karlsruhe. Der Täter erlegte in der Nacht vom 14. auf den 15. Dezember ein Stück Schwarzwild.

Die Polizei vermutet, dass der Kriminelle mit einem Nachtsichtgerät und militärischer Vollmantelmunition im Kaliber 7,62 bis maximal 8 Millimeter ausgerüstet ist. Das Tier erhielt einen Durchschuss, das Geschoss konnte nicht geborgen werden. Die Spurensicherung sucht weiter mit Metalldetektoren.

Wilderer lässt Wildschwein zurück

Dem Wildschwein wurde vom Täter lediglich ein Stück Schwarte im Halsbereich herausgeschärft – es gibt keine Hinweise, dass damit Beweise vernichtet werden sollten. Ebenfalls handelt es sich nicht um essbare Teile.

Hinweise nimmt die Polizeidienststelle Gewerbe/ Umwelt unter der Nummer 07231 186-3843 entgegen.


Christian Liehner Redaktionsvolontär bei den dlv-Jagdmedien. Aufgewachsen am Bodensee. Jagdschein während des Studiums der Politikwissenschaft und Geschichte in Freiburg.
Thumbnail