+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.184 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 22.9.2021) +++
Home News Wilderei: Rehkitz mit Kleinkaliber geschossen

Wilderei: Rehkitz mit Kleinkaliber geschossen

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Samstag, 28.08.2021 - 06:56
Kleinkaliber-Munition-in-Waffe © Jannick - stock.adobe.com
Das Kitz wurde mutmaßlich mit einem Kleinkaliber beschossen (Symbolbild).

Bei Ilsede (Niedersachsen) haben Unbekannte ein Rehkitz gewildert. Wie die Polizei berichtet, geschah die Tat wohl zwischen 19. August um 20 Uhr und dem 20. August bis 0 Uhr. Der oder die Täter hätten vermutlich mit einer kleinkalibrigen Waffe auf das circa drei Monate alte Kitz geschossen. Darauf würde das Einschussloch hindeuten, so die Polizei.

Zeugen werden gebeten sich zu melden

„Sowohl die Polizei als auch angrenzende Jagdausübungsberechtige sind äußerst sensibilisiert und achten auf Personen, die widerrechtlich auf Tiere schießen“, so die Polizei. Zeugen, die Angaben zu den bzw. dem Täter machen können werden daher gebeten, sich bei der Polizei in Ilsede zu melden.


Kommentieren Sie