Home News Wilde Sau in Beuel

Wilde Sau in Beuel

Wer schneller ist: Polizist oder Sau? © Erhard Paul

Für Chaos sorgte ein Wildschwein in Beuel, dem rechtsrheinischen Bonner Stadtbezirk. Das Wildschwein hatte sich in der Innenstadt verirrt und verhielt sich zunehmend aggressiv. Vor Passanten zeigte der etwa 50 Kilogramm schwere Überläufer-Keiler keine Scheu, sondern nahm diese an. Nach mehrstündiger Hatz flüchtete das Tier auf ein stark verbuschtes Grundstück. Die Polizei sperrte das Areal ab und holte einen Jäger zu Hilfe. Dieser gab, teilweise von einer Hebebühne aus, mehrere Schüsse auf den Keiler ab. Jedoch verletzten diese das Tier nur. Als Erklärung dafür wurde angegeben, dass das Wildschwein im dichten Gebüsch so schwer zu sehen gewesen sei. Das Wildschwein setzte seine Flucht fort. Den Versuch des panischen Tiers, durch eine geschlossene Glastür zu springen, unterband ein Polizist mit einem gezielten Schuss aus der Dienstwaffe. Der Überläufer schob sich dann im Garten des Beueler St. Josef-Krankenhauses ein. Dort gelang es dem Jäger und den Beamten schließlich, die Wildsau mit etlichen weiteren Schüssen zu strecken. SE

Zur Fotostrecke