Home News Auch Wild in Not

Auch Wild in Not

Dieses Rotwild-Rudel hat sich bei Tulln (NÖ) auf eine Insel gerettet. Foto: R. Feischl/NÖ LFKDO © R. Feischl/NÖ LFKDO

Revierpächter in vielen Teilen der überschwemmten Gebiete berichten von dramatischen Bildern. Wildtiere versuchen schwimmend ein trockenes Plätzchen zu erreichen. Für die schwachen und jungen Tiere ist häufig der Weg zu weit. Unerschöpflich wirkende Helfer versuchen alles, um einige zu retten. Auch bringen sie sich dabei selbst in höchste Gefahr, wie wir berichteten.
Häufig sind es jedoch Schaulustige, die sich in den für das Wild rettenden Uferbereichen aufhalten und somit die Tiere zu immer weiteren Fluchtwegen im Wasser bewegen. Besonders deutlich wurde das auf einem Bild des Niederösterreichischen Feuerwehrverbandes. Ein Rudel Rotwild hat es auf eine kleine Insel geschafft. Einige Stücke lassen sich erschöpft nieder, ein anderes steht schon wieder angespannt im Wasser, um notfalls erneut die Flucht durch das für viele todbringende Nass zu wagen.
Bleibt zu hoffen, dass sich die Lage zumindest in den meisten Regionen weiter entspannt. Nicht groß genug kann der Dank an die beispielhaften und unermüdlichen Helfer ausfallen.
BS