Home News Bei Wild-Bergung abgestürzt

Bei Wild-Bergung abgestürzt

Der Jäger stürzte im Gebiet Schafbleis oberhalb von Guscha ab. Foto: wildlifepictures.at © wildlifepictures.at

Der Jäger hatte in rund 1.800 Meter Höhe bei Schafbleis eine Gams erlegt. Als er das Stück mit einem Seil aus einer Schlucht bergen wollte, sei er abgerutscht und etwa fünf Meter in die Tiefe gestürzt, teilte die Kantonspolizei mit. Sein Jagdkollege, der den Unfall von einer Hütte beobachtet hatte, alarmierte die Rettung. Tragischer Weise zog sich der Jäger bei dem Sturz so schwere Kopfverletzungen zu, dass die eintreffende Ärztin nur noch den Tod des 62-jährigen Mannes feststellen konnte.
Nur fünf Tage zuvor meldete die Polizei des Kantons Tessin ebenfalls einen Absturz eines Jägers in den Bergen. Rund 50 Meter fiel er bei Foroglio in die Tiefe. Auch hier konnten die Helfer, die mit einem Hubschrauber zum Unfallort gelangten, nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. Anders als der Bündner Waidmann war der 70-Jährige aber zum Wandern unterwegs.
PM