Home News Wettgrillen für guten Zweck

Wettgrillen für guten Zweck

am
Montag, 19.05.2014 - 17:09
Stolz präsentieren die Burscheider Jäger ihr gegrilltes Wildschwein. Foto: Günther Klahm © Günther Klahm

Trotz „passendem“ Sauwetter waren viele Besucher zum „Wildschwein-Wettgrillen“ nach Diefflen bei Dillingen gekommen. Eingeladen dazu hatten der Heimat- und Verkehrsverein sowie die Jäger der Reviere Diefflen und Nalbach im Landkreis Saarlouis und Burscheid bei Leverkusen. Schon von weitem konnten sie den Duft der drei Sauen einatmen, die da an den Spießen brutzelten und ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ.
„Die Idee zu diesem Wildschwein-Wettgrillen wurde nach einer Treibjagd im vergangenen November geboren“, erzählten die drei Initiatoren Andreas Krüger, Klaus Schirra und Ralf Hasenjäger. Sie wollten herausfinden, wer von ihnen die beste Wildsau grillt. Doch nicht nur das – sie wollten auch für Jagd, Jäger und Wildbret werben und mit dem Erlös einen guten Zweck erfüllen, nämlich der Grundschule Diefflen eine neue PC-Anlage finanzieren.
Trotz des zeitweilig heftigen Regens fanden sich viele Verkoster ein, darunter auch der Bundesminister im Kanzleramt, Peter Altmaier, der saarländische Umweltminister Reinhold Jost, die saarländische Weinkönigin Lisa I. Petgen und Dillingens Bürgermeister Franz-Josef Berg, die auch die Jury bildeten. Lange Schlangen standen dann vor den drei Teamständen bei der Ausgabe. Die drei rund 45 Kilogramm schweren „Grillsauen“ gingen schneller über die Theken als sie zubereitet waren, zumal jedes Team noch einer Fülle von Beilagen kredenzte.
Auch der Jury auf dem Podium mundeten die Gerichte der drei Teams hervorragend. Umweltminister Jost gab sogar kund, dass er sehr gerne Wild esse, insbesondere das saarländische, das „von hoher Qualität“ sei. Seine drei weiteren Jurykollegen pflichteten ihm im wahrsten Sinne des Wortes „vollmundig“ bei. Zu bewerten hatten sie unter anderem den optischen Gesamteindruck, den Eigengeschmack, die Würze und Beilagen sowie die Qualität der Soßen. Die Entscheidung fiel ihnen nicht leicht. Am Ende „siegte“ das Team Burscheid. Aber einstimmig sagten alle, dass es nur einen Sieger gegeben hätte, nämlich die Jägerschaft und allen voran die Grundschüler von Diefflen, die sich nun über 1.560 Euro für ihre neue PC-Anlage freuen dürfen.
Günther Klahm


Wettgrillen für guten Zweck

Die Kostprobe war „Chefsache“ für den Chef des Bundes-kanzleramtes, Peter Altmaier. Foto: Günther Klahm

Die Kostprobe war „Chefsache“ für den Chef des Bundes-kanzleramtes, Peter Altmaier. Foto: Günther Klahm

Stolz präsentieren die Burscheider Jäger ihr gegrilltes Wildschwein. Foto: Günther Klahm

Stolz präsentieren die Burscheider Jäger ihr gegrilltes Wildschwein. Foto: Günther Klahm

Riesengroß war die Freude bei allen Teams über den gelungenen Wettbewerb. Foto: Günther Klahm

Riesengroß war die Freude bei allen Teams über den gelungenen Wettbewerb. Foto: Günther Klahm

Die Jury bei der Verkostung (v.l.): Umweltminister Reinhold Jost, Weinkönigin Lisa I., Bundesminister Peter Altmaier und Bürgermeister Franz-Josef Berg. Foto: Günther Klahm

Die Jury bei der Verkostung (v.l.): Umweltminister Reinhold Jost, Weinkönigin Lisa I., Bundesminister Peter Altmaier und Bürgermeister Franz-Josef Berg. Foto: Günther Klahm