Home News Weniger Wölfe zum Abschuss frei

Weniger Wölfe zum Abschuss frei

Foto Svensk Jakt © Svensk Jakt

Schwedische Jäger dürfen in diesem Jahr 20 Wölfe erlegen. Dies teilte der schwedische Jagdverband auf seiner Homepage mit (siehe Webseiten-Ausriss), auf der auch darüber abgestimmt werden kann, ob man die Abschussquote als "passend", "zu hoch" oder "zu niedrig" empfindet. Das Umweltamt hat damit nämlich die Freigabe im Vergleich zum Vorjahr um sieben Tiere verringert. Das seit den 80er Jahren wieder langsam gewachsene schwedische Wolfsvorkommen wird auf knapp 200 Tiere geschätzt.
Für die am 15. Januar beginnende Jagdsaison haben sich 3000 Jäger um Lizenzen beworben. Im vergangenen Jahr waren die freigegebenen Wölfe innerhalb weniger Tage erlegt.
Neben der Bejagung der Wölfe planen die Behörden des skandinavischen Landes aber auch die Aussetzung von 20 Wölfen aus anderen Länder. Sie sollen die in der schwedischen Population vermuteten Inzuchterscheinungen verringern. BHA