Home News Wem geben Sie Ihre Stimme?

Wem geben Sie Ihre Stimme?

am
Dienstag, 15.01.2013 - 01:11
Foto: BS © BS

Einer alten Gepflogenheit folgend, lässt der NIEDERSÄCHSISCHE JÄGER vor den Landtagswahlen die im Landesparlament vertretenen Parteien sowie die Piraten-Partei zu Wort kommen. Wir wollen Ihnen damit eine Hilfestellung bei Ihrer Wahlentscheidung geben.
Im Vorfeld der am 20. Januar in Niedersachsen anstehenden Landtagswahlen haben wir die derzeit im niedersächsischen Landtag vertretenen Parteien „Bündnis 90/DIE GRÜNEN“, CDU, „DIE LINKEN“, FDP und SPD sowie die „Piraten“ gebeten, ihre jagdpolitischen Vorstellungen anhand einiger Fragen darzulegen.

Unsere Fragen


Frage 1:
Wie steht Ihre Partei zum derzeitigen Jagdwesen in der Bundesrepublik Deutschland mit seinen Grundpfeilern Bindung des Jagdrechts an Grund und Boden, Pflichtmitgliedschaft in Jagdgenossenschaften, Reviersystem und Hegepflicht?

Frage 2:
Das Niedersächsische Jagdgesetz (NJagdG) in der derzeit geltenden Fassung hat sich bewährt. Sehen Sie dennoch Handlungsbedarf für eine Änderung des NJagdG einschließlich des Kataloges der jagdbaren Arten und der Jagdzeiten-VO?

Frage 3:
Wie stehen Sie zur Jagd in Schutzgebieten, insbesondere zur Ausübung der Fangjagd als Maßnahme zum Artenschutz?

Frage 4:
Wie steht Ihre Partei zu einer landesweiten Einführung

a) einer Steuer für den Besitz legaler Waffen? Wenn ja, in welcher Höhe?

b) einer Gebühr für die regelmäßige Überprüfung der Zuverlässigkeit und Kontrolle der sicheren Aufbewahrung?

Frage 5:
Über den illegalen Waffenbesitz wird kaum gesprochen. Dennoch sind sich alle Fachleute einig, dass diese Waffen eine wesentlich größere Gefahr für die innere Sicherheit darstellen als die legalen. Was gedenkt Ihre Partei zur Bekämpfung des illegalen Waffenbesitzes zu tun?

Frage 6:
Wie steht Ihre Partei vor dem Hintergrund der vielfältigen Leistungen der Jägerschaft für die Allgemeinheit zur landesweiten Abschaffung der Jagdsteuer?

Frage 7:
In vielen Regionen Niedersachsens ergreifen Jäger Maßnahmen zur Förderung der Artenvielfalt. Wo sieht Ihre Partei Möglichkeiten, dieses Engagement zu unterstützen?

NJ