+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 180 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.11.2020) +++
Home News Weiterer Verband anerkannt

Weiterer Verband anerkannt

am
Freitag, 10.05.2013 - 02:10
Auch die Lehrgänge des Verbands der Jagdaufseher Niedersachsen (VJN) werden jetzt anerkannt. Foto: DW © DW
Auch die Lehrgänge des Verbands der Jagdaufseher Niedersachsen (VJN) werden jetzt anerkannt. Foto: DW

Wer, ohne Berufsjäger oder forstlich ausgebildet zu sein, von der Jagdbehörde als qualifizierter Jagdaufseher bestätigt werden wollte, musste bisher eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme an einem LJN-Jagdaufseherlehrgang vorlegen. Nun hat das niedersächsische Landwirtschaftsministerium auch den Jagdaufseherlehrgang des Verbandes der Jagdaufseher Niedersachsen (VJN) geprüft. Das Ergebnis: Bei einer erfolgreichen Teilnahme erfüllen die Inhalte, die in den von den beiden Organisationen angebotenen Lehrgängen vermittelt werden, die Voraussetzungen für eine Anerkennung. Das hat Ministerium in einem Erlass an die Jagdbehörden der Landkreise und kreisfreien Städte festgelegt. Inwieweit Jagdaufseherlehrgänge anderer Anbieter anerkannt werden können, ist jeweils für den Einzelfall zu klären.
Wer als Jagdaufseher bestätigt werden möchte, muss das allgemeine Recht der Gefahrenabwehr sowie das Straf- und Strafprozessrecht so weit beherrschen, wie es für diese Tätigkeit erforderlich ist, und ausreichende Kenntnisse des Jagdbetriebes, des Jagd- und Naturschutzrechts sowie des Rechts der Landschaftsordnung nach dem Niedersächsischen Waldgesetz (NWaldG) besitzen. Diese Kenntnisse werden durch die Bescheinigung über eine erfolgreiche Teilnahme an einem Jagdaufseherlehrgang nachgewiesen. Darüber hinaus muss der zu bestätigende Jagdaufseher jagdausübungsberechtigt im Sinne des § 1 Abs. 2 NJagdG oder von einer jagdausübungsberechtigten Person privatrechtlich zum Jagdschutz bestellt sein, jagdpachtfähig sein und einen Jagdschein besitzen sowie die Gewähr dafür bieten, dass sie ihre Befugnisse nicht missbrauchen.
NJ