+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 193 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 1.12.2020) +++
Home News Weisse Zone: Abschuss soll Mitte November beginnen

Weisse Zone: Abschuss soll Mitte November beginnen

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Donnerstag, 12.11.2020 - 07:40
Wildschweine-Herbst-Wald © sci - stock.adobe.com
Mitte November soll die Erlegung der Schwarzkittel beginnen.

Nach dem Auftreten der Afrikanischen Schweinepest in Brandenburg wurde beschlossen, um das betroffene Gebiet eine sogenannte „weiße Zone“ zu errichten. Dazu hatte das EUVET-Team auf Bitten des Bundeslandwirtschaftsministerium das ASP-Gebiet bereist und die dortigen Behörden beraten. Derzeit werde die Zone, welche aus einem fünf Kilometer breitem Streifen besteht – welcher das Kerngebiet wie einen Halbkreis bis an die Grenze von Polen umschließt – errichtet.

Der Bau der äußeren Zaunreihe habe bereits begonnen. Sobald beide Zäune stehen würden, soll mit dem Abschuss begonnen werden. Um dort Rechtssicherheit zu schaffen, hat Bundesministerin Julia Klöckner kurzfristig die Schweinepest-Verordnung geändert und die hierfür erforderliche Ermächtigung geschaffen. Mitte November soll dann mit Erlegung der Wildschweine begonnen werden. 


Kommentieren Sie