+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 1.650 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 23.7.2021) +++
Home News Waldbrand: Jäger können Brandausbreitung verhindern

Waldbrand: Jäger können Brandausbreitung verhindern

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Montag, 26.04.2021 - 11:32
Feuer-im-Wald © Naypong Studio - stock.adobe.com
Durch das rasche Handeln von Jägern und Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden (Symbolbild).

Dank des umsichtigen Verhaltens von zwei Jägern konnte ein größerer Waldbrand verhindert werden. Wie das Polizeipräsidium Ravensburg berichtet, hätten die beiden Jäger am Donnerstag gegen 18 Uhr Brandgeruch wahrgenommen und seien dadurch auf ein Feuer auf einer rund 250 Quadratmeter großen Waldfläche südlich des Steinbruchs Sigmaringen-Jungnau (Baden-Württemberg) aufmerksam geworden. Die beiden Waidmänner alarmierten daraufhin die Feuerwehr.

Durch das schnelle Eingreifen der Jäger und der rechtzeitigen Meldung an die Rettungskräfte konnten die Flammen rasch gelöscht und eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Die Polizei vermutet, dass ein brennender Gegenstand, wie etwa eine weggeworfene Zigarettenkippe, das Feuer ausgelöst hat. Eine Selbstentzündung sei mit hoher Wahrscheinlichkeit auszuschließen. Auf der erst kürzlich aufgeforsteten Waldfläche entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Euro-Bereich.


Kommentieren Sie