Home News Wahl zum BJV Präsidenten: Roland Weigert kandidiert

Wahl zum BJV-Präsidenten: Roland Weigert kandidiert

J.-M. Bloch © Markus Werner
Josef-M. Bloch
am
Sonntag, 15.12.2019 - 16:00
Wirtschafsstaatssekretär Roland Weigert © SBA
Kandidiert um das Amt des BJV-Präsidenten: Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert

BJV nach Vocke-Rückzug derzeit in der Krise

Wir erinnern uns: Nach strafrechtlich relevanten Vorwürfen gegenüber dem langjährigen Präsidenten Prof. Dr. Jürgen Vocke und dessen Ankündigung, alle Ämter ruhen zu lassen, herrschte im Bayerischen Jagdverband (BJV) Krisenstimmung. Satzungsgemäß übernahm Vizepräsident Thomas Schreder die Amtsgeschäfte. Ihm ist bei einer außerordentlichen Delegiertenversammlung gelungen, einen Befriedungsantrag durchzusetzen, der Neuwahlen beim Landesjägertag im März 2020 vorsieht. Zuvor schon hatte Schreder sich in einem PIRSCH-Interview dazu geäußert, wie er sich die Zeit bis dahin vorstellt.

Wahlkampf um BJV-Präsidentenamt eröffnet

Damit ist der Wahlkampf um das Präsidentenamt des Bayerischen Jagdverbandes eigentlich seit Oktober eröffnet. Doch so richtig aus der Deckung gewagt haben sich die potentiellen Kandidaten bisher noch nicht.

Mit Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert von den Freien Wählern (FW) wirft jetzt ein politisches Schwergewicht seinen Hut offiziell in den Ring. Im Gespräch mit jagderleben.de (Video unten) erläutert er erstmals öffentlich seine Kandidatur:

Mehr zu Roland Weigert und seinen Werdegang

Ein ausführliches Interview mit Roland Weigert und Hintergründe zu seinem jagdlichen und politischen Werdegang finden Sie in der Ausgabe 22/2019 der PIRSCH (seit 18. Dezember im Kiosk oder gleich hier bei uns im Shop zu bestellen).