Home News Während Ansitz: Jagdfahrzeug gestohlen

Während Ansitz: Jagdfahrzeug gestohlen

Unbekannte stohlen das Auto eines Jägers, während dieser in einem Waldgebiet auf Ansitz war. © pixabay - Hans Braxmeier

Unbekannte stohlen das Auto eines Jägers, während dieser in einem Waldgebiet auf Ansitz war.


Letzten Sonntag (16. Juni) wurde ein armeegrüner Volkswagen T4 in einem Waldstück zwischen Kieve und Buchholz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern) geklaut. Die Pressesprecherin der Polizei gibt gegenüber der Redaktion an, dass das Fahrzeug einem Jäger gehörte, der sich zum Zeitpunkt der Tat auf dem Ansitz befand. Er parkte das Auto an einer Waldschranke, am sogenannten „Alten Schießstand“, und ließ den Schlüssel im Zündschloss stecken.

Als der Mann kurz nach 22:30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, war das Auto verschwunden und auch in näherer Umgebung nicht auffindbar. Im Fahrzeug befanden sich wichtige Dokumente des Mannes - unter anderem auch der Jagdschein.

Fahrzeug angezündet?

Einen Tag später wurde ein brennendes Fahrzeug auf dem - etwa 10 km Luftlinie entfernten - alten Flugplatzgelände in Alt Daber (Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg) gemeldet. Die Feuerwehr Wittstock rückte aus, um den Brand zu löschen. Nach Angabe der Schweriner Volkszeitung handelte es sich hierbei ebenfalls um das gleiche Modell, wie das des gestohlene Jagdfahrzeugs. Eine Pressesprecherin der Polizeidirektion Nord in Brandenburg gab jedoch bekannt, dass dieses Fahrzeug - so die Aussage eines Zeugen - eine rot-weiße Lackierung hatte.


Eva Grun hat mit 16 Jahren ihren Jugendjagdschein gemacht, jagt im Frankenwald und ist seit 2019 Volontärin bei den dlv-Jagdmedien.
Eva Grun mit Drahthaar.