Home News Video: Wolf löscht Damwildrudel in niedersächsischem Gatter aus

Video: Wolf löscht Damwildrudel in niedersächsischem Gatter aus

Damwild-Wolfriss © privat
Der Wolf riss in zwei Nächten insgesamt fünf Stücke Damwild.

Ende August drang im Landkreis Cloppenburg (Niedersachsen) ein Wolf in ein Damwildgehege ein. In zwei aufeinanderfolgenden Nächten hetzte Isegrim die Tiere des Gatters und riss fünf von sechs Stücken. Einzig der Hirsch des kleinen Rudels überlebte. Der Wolf buddelte sich unter dem Zaun durch und verschaffte sich so uneingeschränkten Zugang zu den Tieren. Das Gehege befindet sich nur 100 Meter von der nächsten Siedlung entfernt. Überwachungskameras zeichneten die Wolfsangriffe auf.

Der Gatterbesitzer berichtet im Gespräch mit der Redaktion, dass er sehr betroffen wegen des Verlusts sei. Er bekommt nach eigener Aussage vorausichtlich keine Entschädigung von der Landesregierung, denn das Gehege sei aufgrund des fehlenden Untergrabschutzes nicht ausreichend gegen Wolfsangriffe geschützt gewesen. Der zuständige Wolfsberater bestätigt, dass es sich um den ersten Angriff innerhalb eines Zaunes in der Gegend handle. 


Hannah Reutter geboren in Stuttgart, in der Landwirtschaft aufgewachsen, Jägerin und Führerin von DD & Dackel, seit 2018 bei den dlv Jagdmedien als Volontärin tätig.
Thumbnail