+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 185 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 27.11.2020) +++
Home News Video: Möwen holen Brandgansküken

Video: Möwen holen Brandgansküken

Redaktion Niedersächsischer Jäger
am
Freitag, 22.06.2018 - 11:08
Silbermöwen dürfen in den Vogelschutzgebieten nicht gejagt werden (Symbolbild). © Pixabay.com Hans Braxmeier
Silbermöwen dürfen in den Vogelschutzgebieten nicht gejagt werden (Symbolbild).

Seit der Jagdzeitenverordnung im Jahr 2014 sind auch Silbermöwen in den Vogelschutzgebieten ganzjährig geschont. Da die Vögel von Menschen gefüttert werden, vermehren sie sich stetig. Anderen Vogelarten, wie die Brandgans, die auf den Ostfriesischen Inseln brüten setzen die Möwen allerdings heftig zu. 

Der Friesische Verband für Naturschutz und ökologische Jagd e. V. erklärt dazu auf seiner Facebookseite: "Die Brandgans (Tadorna tadorna) ist eine Art aus der Familie der Entenvögel, die zur Unterfamilie der Halbgänse (Tadorninae) gehört. Auf den ostfriesischen Inseln brütet die Brandgans in verlassenen Kaninchenbauten. Schlüpfen die Jungen, versuchen die Altvögel sie sofort zum Wasser zu fühen. Passiert der Schlupf tagsüber, haben die Küken kaum eine Überlebenschance, da Rabenvögel, Silber- und Mantelmöwen diese kleinen Leckerbissen sofort auffressen."