Home News Vermisster Senior: Jäger liefert wichtigen Hinweis

Vermisster Senior: Jäger liefert wichtigen Hinweis

Auto-festgefahren © Yauhen - stock.adobe.com
Das Auto steckte im Wald fest (Symbolbild).

Seit dem 3. Januar 2020 wurde ein 81-jähriger Mann aus Nabburg (Bayern) vermisst. Der Senior wurde zuletzt am 1. Januar lebend gesehen. Damals hatte er in einem Travel-Free-Shop in Tschechien eingekauft und war dabei von einer Überwachungskamera aufgenommen worden. Die Polizei startete daraufhin eine Öffentlichkeitsfahndung.

Jäger findet Auto des Vermissten

Am Abend des 20. Januars meldete sich ein Jäger aus der Nähe von Oberviechtach bei der Polizei. Er hatte in einem Waldstück bei Pirk das Auto des Gesuchten entdeckt, welches festgefahren sowie verlassen sei. Wie die Polizei gegenüber der Redaktion berichtet, habe der Mann von der Öffentlichkeitsfahndung gewusst und daraus die richtigen Schlüsse gezogen. Er informierte die Beamten über seinen Fund.

Erste Suchmaßnahmen der Polizei am gleichen Abend verliefen jedoch ohne weitere Ergebnisse. Am darauffolgenden Dienstag setze die Polizei einen Hubschrauber sowie Spürhunde ein. Unweit des Fahrzeugs konnte dann eine tote Person aufgefunden werden, wobei es sich nach erstem Ermittlungsstand um den vermissten 81-Jährigen handelt. Der Mann habe sich wohl mit seinem Auto festgefahren, dieses daraufhin verlassen und sei kurz darauf zusammengebrochen und verstorben. Ein Hinweis auf Fremdverschulden oder einen Suizid gebe es nicht.


Kathrin Führes
geboren in Lingen, Jagdschein seit 2014, hat nach dem Abitur Forstwissenschaft an der TU München studiert und ist nun seit 2015 bei der PIRSCH.
Thumbnail