Home News Verkaufen statt vernichten?

Verkaufen statt vernichten?

Demonstration des Bayerischen Innenministeriums: Unbrauchbarmachung von freiwillig abgegebenen Waffen. Foto: JD © JD

So zumindest steht es in einer Anfrage, die FW-Fraktionschefs Hubert Aiwanger im Bayerischen Landtag an die Staatsregierung gerichtet hat. Konkret wollte er von ihr wissen, "(...) ob sie es nicht auch für sinnvoller halten würde, die abgelieferten Waffen, welche teils sogar kulturhistorischen Wert haben, anstatt zu vernichten, systematisch einer Auktion o.ä. zuzuführen und somit Werte zu erhalten und Einnahmen zu erzielen."
Weiterhin wollte Aiwanger wissen, wie sichergestellt werde, dass die abgegebenen Waffen nicht unterschlagen oder in falsche Hände gelangen würden.
Die Antwort kam von Innenstaatssekretär Gerhard Eck (CSU). Darin heißt es: "(...) Durch die Vollzugshinweise wird sichergestellt, dass keine Vernichtung von Schusswaffen mit kulturhistorischem Wert erfolgt. Waffen mit einem besonderen kulturhistorischen Wert werden vor einer anstehenden Vernichtung durch die Waffenverwertungsstelle beim Bayerischen Landeskriminalamt (BLKA) aussortiert und zu Lehr- oder Ausbildungszwecken oder als Museumsstück weiter verwendet. Die Gefahr einer Unterschlagung von abgegebenen Waffen im großen Stil ist zudem ausgeschlossen, da diese durch Mitarbeiter der Waffenbehörde oder der Polizei zur Zentralen Waffenverwertungsstelle des BLKA zu verbringen sind."
Erwartungsgemäß gab sich der FW-Vorsitzende damit nicht zufrieden. In einer Presseaussendung stellt er die Forderung auf, "(...) dass Maßnahmen ergriffen werden, die sicherstellen, dass der Wert einer Erbwaffe erkannt und marktgerecht realisiert werde. Das kann zum Beispiel durch eine Auktion geschehen“.
Die Einnahmen sollten dann dem Erben zugutekommen oder zumindest der Allgemeinheit – also dem Steuerzahler, findet Aiwanger.
Mangelnden Sachverstand kann man den beiden Beteiligten in dieser Angelegenheit nicht vorwerfen: Bei Hubert Aiwanger und Gerhard Eck handelt es sich um praktizierende Jäger.
JMB