Home News Vatikan in Elfenbein-handel verwickelt?

Vatikan in Elfenbein-handel verwickelt?

Wilderer mit einem Stoßzahn. Foto: Brent Stirton/NG © Brent Stirton/NG

Wie das Magazin "National Geographic Deutschland" am 27. September 2012 in einer Pressemitteilung berichtet, könnte der Vatikan eine Rolle beim illegalen Elfenbeinhandel spielen. So soll der US-Reporter Bryan Christy konkrete Schmuggeltipps sowie Informationen zu den besten Elfenbeinschnitzern des Landes von dem Vorsitzenden der größten römisch-katholischen Erzdiözese der Philippinen erhalten haben.
In Asien werden die Stoßzähnen vor allem zu Kruzifixe, Madonnen und anderen Heiligenfiguren verarbeitet. Auch in Rom soll mit Elfenbein gehandelt werden. Der Vatikan ist laut dem Bericht einer der wenigen Staaten, die das globale Handelsverbot von 1989 bis heute noch nicht unterschrieben haben. Religiöse Elfenbeinschnitzereien jeglicher Art können hier erstanden werden – auf Wunsch auch mit Segnung.
BS