Home News Vater rettet Sohn vor Bärenangriff

Vater rettet Sohn vor Bärenangriff

Baer-im-Wald © VOLODYMYR BURDYAK - stock.adobe.com
Die beiden Männer wurden während einer Wanderung von dem Bären überrascht.

Zu einem gefährlichen Zusammentreffen kam es am Montag am Monte Peller in den Dolomiten (Italien). Vater und Sohn waren auf einer Wandertour unterwegs, als sich ein Bär auf den 28-jährigen Wanderer stürzte. Wie die "pnp" berichtet, begrub der Bär den jungen Mann wohl unter sich. Um seinen Sohn aus dieser gefährlichen Lage zu retten, stürzte sich der 59-Jährige Vater auf den Braunbären. Bei dem Kampf mit dem Bären erlitt der Mann Knochenbrücke in einem Bein sowie Fleischwunden. Der 28-Jährige wurde nur leicht verletzt. Lebensgefahr bestand bei beiden Wanderern nicht. Zur medizinischen Versorgung wurden Vater und Sohn in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bereits im Mai Vorfall mit Bär in Südtirol

Ende Mai war bereits ein Video mit einem Bären in Italien viral gegangen. Aufnahmen aus Südtirol zeigten, wie hinter dem Kind der Familie plötzlich ein Braunbär auftaucht. Diese Begegnung lief jedoch glücklicherweise ohne Verletzte ab. Der Junge behielt die Nerven und lief ruhig weiter auf seinen Vater zu. Der Bär suchte daraufhin friedlich das Weite (klick).


Kommentieren Sie