Home News Vandalismus artet aus

Vandalismus artet aus

Festgefahrenes Auto (Symbolbild). Foto: MST © MST
Festgefahrenes Auto (Symbolbild). Foto: MST

Am Ettersberg (Landkreis Weimarer Land) wurden vergangenen Freitag gleich mehrere Fahrzeuge Opfer einer Farbattacke. Bei den insgesamt sieben Autos handelte es sich um die Pkw von Jägern, die an einer Drückjagd des Forstamts Bad Berka teilnahmen. Um 9 Uhr hatten sie ihre Fahrzeuge für die Zeit des Treibens am Streckenplatz abgestellt. Bei der Rückkunft gegen 12 Uhr waren die Nummernschilder und Herstellerlogos dann mit roter Lackfarbe besprüht.
Nach Angaben von Forstamtsleiter Jan Klüßendorf handelt es sich bei dem Vergehen um ein "erstmaliges Ereignis". Die Jagd sei in der Presse zwar nicht angekündigt worden, Tierschutzaktivisten als Täter schließt er dennoch nicht aus. Eine Polizeistreife aus Weimar nahm den Fall auf.
Einen ähnlich schweren Fall von Vadalismus hat der Forstbetrieb Wasserburg am Inn zu verzeichnen. Insgesamt elf Hochsitze wurden im Ebersberger Forst im Zeitraum vom 6. bis zum 8. Dezember mitunter schwer beschädigt. Die Bayerischen Staatsforsten rechnen dabei mit einer Schadenshöhe von rund 12.000 Euro. Zur Feststellung des oder der Täter bittet die zuständige Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 08092-82680 um sachdienliche Hinweise.
PM/RW