Home News Vandalimus: Hochsitz durch Unbekannte zerstört

Vandalimus: Hochsitz durch Unbekannte zerstört

Kanzel-zerstoert © Polizeiinspektion Celle
Es war nicht der erste Vorfall von Vandalismus nahe Celle.

Ein erneuter Fall von Vandalismus wurde bei Celle (Niedersachsen) bekannt. Zwischen dem 9. und 10. Juli zerstörten Unbekannte insgesamt elf Hochsitze sowie Ansitzböcke, so die Pressesprecherin der Polizeiinspektion Celle. Die Vorfälle ereigneten sich entlang eines Forstweges, welcher vor der „Blauen Brücke“ abzweigt. Laut Polizei gebe es bislang keine Hinweise auf die Täter. Der Gesamtschaden beläuft sich aktuell auf rund 14.000 Euro. Der Jagdpächter stellte eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Eine Kanzel liegt auf dem Boden und wurde dadurch zerstört. © Polizeiinspektion Celle

Insgesamt elf Hochsitze wurden durch Unbekannte zerstört.

Vandalismus häuft sich

Hans Knoop, Kreisjägermeister der Jägerschaft Celle, berichtet gegenüber der Redaktion, dass es in der Vergangenheit mehrere Vorfälle mit Vandalismus gab. Seit einem Dreivierteljahr habe man massive Probleme. Die jagdlichen Einrichtungen seien nicht nur umgeschmissen, sondern teilweise auch in Brand gesteckt worden. Die Auswahl der Kanzeln erstrecke sich über mehrere Reviere und scheint wahllos. Knoop hofft nun auf die Bevölkerung, um die Täter zu überführen. Er betont zudem: Sollte jemandem etwas Ungewöhnliches oder verdächtige Fahrzeuge im Wald rund um Celle beobachten, könne man sich jederzeit an ihn wenden.


Eva Grun hat mit 16 Jahren ihren Jugendjagdschein gemacht, jagt im Frankenwald und ist seit 2019 Volontärin bei den dlv-Jagdmedien.
Eva Grun mit Drahthaar.