Home News Unheimliche Erfahrung

Unheimliche Erfahrung

Der mutmaßliche Wilderer in Kampfmontur an der Suhle. Foto: privat


Der Grünrock berichtete gegenüber der Redaktion, dass er eine Wildkamera kontrollieren wollte, die er zu Beobachtungszwecken an einer Suhle aufgestellt hatte. Diese liegt jedoch geöffnet am Boden, der Blick auf das Display lässt einen Jagdgegner vermuten.
„Als ich mir die Bilder zu Hause am PC genauer anschaute, rutschte mir das Herz in die Hose“, so der Begehungsscheininhaber. Auf den Bildern sieht er, wie eine mit Sturmhaube und Sonnenbrille vermummte Gestalt mit einer gespannten Armbrust die Suhle inspiziert. Dann macht sich der mutmaßliche Wilderer über die Fotofalle her. Doch warum nahm er die Kamera nicht mit? Das wurde dem Jäger aufgrund des falsch angezeigten Datums erst später bewusst: Das letzte Bild entstand etwa 30 Sekunden bevor er (übrigens unbewaffnet) die Kamera kontrollieren wollte. „Der muss mich gehört haben, wie ich gekommen bin. Was wäre wohl passiert, wenn wir uns gegenübergestanden hätten“, fragt sich der Waidmann nachdenklich. Der Armbrust-Mann muss das Revier genau kennen und sich in diesem mit einem Kleinwagen fortbewegen. Darauf kann man aufgrund von Reifenspuren schließen. Die Beamten der Polizeiinspektion Moosburg haben die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 08761 301 80 entgegengenommen.
BS