Home News Ungewöhnlicher Lebendfang

Ungewöhnlicher Lebendfang

Ein Stadthagener Jäger hat wahr-<br>scheinlich eine Wildkatze gefangen. Foto: Alejandro Schaupp © Alejandro Schaupp

Bei Stadthagen (Landkreis Schaumburg) wurde in einer Lebendfalle eine Wildkatze gefangen. Nach einer ersten Bestimmung durch Experten der Wildkatzenmonitoringstelle und der Tierärztlichen Hochschulue Hannover anhand eines Fotos wird davon ausgegangen, dass es sich mit einer Wahrscheinlichkeit von über 95 Prozent um eine Wildkatze handelt. Losung und Haare wurde zur genaueren Untersuchung eingesandt. Das nächste Vorkommen ist am Deister. Infrarotfotos aus Steinhude lassen vermuten, dass dort ebenfalls die wilden Samtpfoten vorkommen. Beide Vorkommen sind etwa zwölf bis 15 Kilometer entfernt. Das Revier (60 % Feld-, 40 % Waldanteil) ist nur 85 Hektar groß und von Feldern umgeben, ohne einen "Katzenkorridor". Alle Revierpächter der Umgebung wurden über den Fang informiert.
Auch die Ergebnisse einer Studie des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) bestätigen die voranschreitende Ausbreitung der Wildkatzen. So teilte das Amt Ende November mit, dass erstmals auch im Kottenforst bei Bonn und im Odenwald mehrere Tiere im Rahmen des Projekts "Wildkatzensprung" genetisch nachgewiesen wurden.

Alejandro Schaupp/BS