+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 1.164 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 17.5.2021) +++
Home News Unbekannter entsorgt Zerwirkreste an Waldrand

Unbekannter entsorgt Zerwirkreste an Waldrand

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Samstag, 30.01.2021 - 16:12
1 Kommentar
Kochen-Wald © amaslaza3 - stock.adobe.com
Der Jäger fand Verwertungsabfälle von verschiedenen Wildtieren (Symbolbild).

Ein Jäger hat am Abend des 25. Januars in seinem Revier verschiedene Zerwirkreste von Wildtieren entdeckt. Wie die Polizei mitteilte, hat ein Unbekannter in der Nacht von Sonntag auf Montag diese an einem Waldrand nahe Callenberg (Lkr. Zwickau, Sachsen) entsorgt. Laut „Freie Presse“ bestanden die Reste aus einer Schwarte, dem Kopf und dem Gescheide eines Wildschweins sowie aus Häupter, Decken und Knochen von zehn Rehen.

Verdacht der Jagdwilderei bestätigt sich nicht

Der Jäger informierte nach dem Fund das zuständige Veterinäramt und erstattete Anzeigen wegen dem Verdacht der Jagdwilderei. Nach Angaben der Pressesprecherin der Polizeidirektion Zwickau hat sich der Jagdwilderei-Verdacht nach einer Prüfung nicht bestätigt. Derzeit werde noch geprüft, ob in den Tagen zuvor eine Jagd in angrenzenden Revieren stattfand, der man die Stücke zuordnen kann.


Kommentieren Sie