+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2506 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 27.10.2021) +++
Home News Unbekannte zerstören Zaun von Damwildgatter – Tiere verschwunden

Unbekannte zerstören Zaun von Damwildgatter – Tiere verschwunden

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Samstag, 28.11.2020 - 15:39
Damwild-Herbst © Petra Kohlstädt - stock.adobe.com
Acht Stück Damwild sind aus dem Gatter entkommen (Symbolbild).

Am vergangenen Sonntagmorgen, 23. November, haben bislang unbekannte Täter ein Damwildgatter einer Senioren Residenz am Horster Weg nahe Kalkar (NRW) aufgezwickt. Wie die Polizei Kleve berichtet wurde der etwa 2 Meter hohe Zaun auf gesamter Länge geöffnet und zur Seite gerollt, sodass acht Stücke Damwild entkommen sind. Die restlichen 20 Tiere blieben im vier Hektar großem Gehege zurück. Ob die Täter das Damwildrudel befreien oder einige Stück Damwild entwenden wollten, war zum damaligen Zeitpunkt noch unklar.

 

Die Pressestelle der Polizei gibt auf Nachfrage der Redaktion an, dass bei ersten Ermittlungen keine Reifenspuren oder ähnliches festgestellt wurden, die auf ein Entwenden des Damwildes schließen lassen. Daher wird nun nicht wegen Diebstahls, sondern wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Bislang gab es noch keine Sichtung der Tiere. Ob und wann der Besitzer die Verfolgung der Tiere aufgibt, konnte von der Polizei bisher nicht in Erfahrung gebracht werden. Die Kriminalpolizei Kleve nimmt unter der Telefonnummer 02821–5040 Hinweise zur Tat entgegen. Ähnliche Vorfälle seien aus der Vergangenheit nicht bekannt.


Kommentieren Sie