Home News Unbekannte setzen Hochsitz in Niedersachsen in Brand

Unbekannte setzen Hochsitz in Niedersachsen in Brand

Hannah Reutter. © Hannah Reutter
Hannah Reutter
am
Mittwoch, 27.05.2020 - 06:40
Der Hochsitz im Wert von 1000 Euro brannte komplett ab. © Feuerwehr/Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Der Hochsitz im Wert von 1.000 Euro brannte komplett ab.

Im niedersächsischen Landkreis Nienburg brannte am Sonntagvormittag ein Hochsitz. Zeugen entdeckten von einer Straße aus die Rauchentwicklung im Bestand und alarmierten die Feuerwehr. Der Löschtrupp bekam den Brand zum Glück zeitnah in den Griff. Der laut Polizei „verschlossene“ Hochsitz im Wert von 1.000 Euro brannte dennoch komplett ab. Den alarmierenden Zeugen waren zwei Jugendliche auf Fahrrädern aufgefallen, welche sich in unmittelbarer Nähe der Brandstelle auf einem Feldweg aufgehalten haben sollen. Nach diesen Jugendlichen sucht nun die Polizei, um weitere Informationen zu erhalten. Gegenüber der Redaktion sagte ein Polizeisprecher, dass in alle Richtungen ermittelt werde, aber Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden könne.

In der Nähe kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Brandvorfällen. Erst Anfang April habe laut Polizei in unmittelbarer Nähe des Hochsitzes eine etwa 150 Quadratmeter große Freifläche gebrannt.


Kommentare